Social iQ GmbH Social Media-Agentur – Content Factory
PR-Profis sehen in YouTube grösstes Marketing Potenzial 2015

PR-Profis sehen in YouTube grösstes Marketing Potenzial 2015

by Social iQ

Posted on Juni 03, 2015 at 15:30 PM

Online Marketing über YouTube als Trend der Zukunft – Facebook zusehends uninteressanter für Werber

Dank automatischer Abspielfunktion auf Facebook nehmen die Video-Posts im populärsten sozialen Netzwerk von Tag zu Tag zu. Was dies zukünftig für Auswirkungen auf das Online Marketing haben kann, zeigt eine aktuelle Umfrage unter Werbeagenturen und Pressestellen.

Bereits Ende des Jahres 2013 führte das soziale Netzwerk Facebook eine Autoplay-Funktion der eingestellten Videos auf Mobilgeräten ein. Bedeutet: Wenn Sie mit Ihrem Smartphone in der Facebook-App durch Ihren Newsfeed scrollen, starten die von Ihren Freunden eingestellten Videos automatisch, sobald diese ins Bild kommen. Dies gilt auch für die Videos von kommerziellen Seiten, die Sie abonniert haben.

Was zunächst eine Vereinfachung der Handhabung des sozialen Netzwerks für Smartphone- oder Tabletnutzer darstellen sollte, entpuppt sich mittlerweile gerade für die Online-Marketing Branche als wegweisende Neuerung. Gerade online Werbe-Videos rücken dadurch auch auf Facebook immer mehr in den Vordergrund und zeigen sich effektiver als eine statische Textwerbung, wie sie beim hauseigenen kommerziellen Facebook Werbeangebot häufig genutzt wird. Ein klarer Trend, von dem vor allem die Social-Media Videoplattform YouTube profitiert. Deren Videos können nämlich nicht nur in dem sozialen Netzwerk eingestellt und dort der breiten Öffentlichkeit präsentiert werden, sondern auch auf den eigenen Unternehmens-Fanpages in anderen sozialen Netzwerken wie Facebook einfach mit einem Link geteilt werden. Ein deutlicher Trend also, weg von statischen Werbebildern und -Texten hin zu Bewegtbild und visuellen Effekten.

Umfrage: YouTube, Twitter und Instagram im Aufschwung

Dies bestätigt auch eine aktuelle Umfrage von „news aktuell“ und „Faktenkontor“. Zentrales Thema der Umfrage war dabei die Entwicklung des Stellenwertes der Social-Media-Plattformen in puncto Online Werbung und PR-Arbeit in den nächsten 12 Monaten. Insgesamt nahmen mehr als 770 Mitarbeiter von Pressestellen und Agenturen teil.

Werden in den nächsten zwölf Monaten wichtiger:

1. YouTube (Unternehmen: 58 % / PR-Agenturen: 65 %)

2. Twitter (48 % / 42 %)

3. Instagram (40 % / 47 %)

4. LinkedIn (32 % / 35 %)

5. Xing (25 % / 21 %)

Werden in den nächsten zwölf Monaten unwichtiger:

1. Stayfriends (54 % / 56 %)

2. Facebook (36 % / 37 %)

3. Google+ (34 % / 35 %)

4. Flickr (26 % / 32 %)

5. MyVideo (25 % / 30 %)

Soziale Freundschaftsdienste für Online Marketing immer unwichtiger

Das Ergebnis der Umfrage lässt sich kurz und knapp zusammenfassen: Soziale Freundschaftsdienste werden 2015 für Werbekampagnen immer uninteressanter. Nicht ganz überraschend landete somit Stayfriends auf dem letzten Platz. Über die Hälfte der PR-Spezialisten ist davon überzeugt, dass das soziale Netzwerk in Zukunft immer weniger als Werbeplattform genutzt werden wird. Glaubt man den Experten, sollen sich aber auch Google+ und Marktführer Facebook in Sachen Werbewirksamkeit zurückentwickeln. Trotzdem bleibt Facebook immer noch die unangefochtene Social-Media Nummer eins in Deutschland.

Anderes gilt wiederum für die Bewegtbild-Spezialisten der Seite YouTube. Die Video Plattform profitiert laut Marketing Experten vor allem von den denkbar einfachen Möglichkeiten, YouTube Videos in Facebook und anderen sozialen Netzwerken so zu platzieren, dass Sie den größtmöglichen Werbeeffekt erzielen. Mehr als die Hälfte der Marketing Agenturen und Pressestellen der Unternehmen sind sich einig, dass YouTube in den nächsten Monaten noch wichtiger für die eigene Arbeit werden wird. Auch der Social-Media Kurznachrichtendienst Twitter und das Fotoportal Instagram sollen an Bedeutung gewinnen.

Ihre Artikel-Bewertung
[Gesamt:4    Durchschnitt: 4.8/5]

#socialstory

Teilen : Auf Facebook teilenAuf GooglePlus teilenAuf Twitter teilenAuf Pinterest teilenAuf LinkedIn teilen
Schlagwörter: , , , , , , , ,

About the Author